Mamsell Zazou bei "Liebe statt Luxus"

Das zunächst unmöglich Scheinende hat doch funktioniert! Mamsell Zazou in unserem WG-Zimmerchen! Puh! Wow! Wer hätte gedacht, dass (a) die Band überhaupt Platz in unserer Wohnung findet und (b) dann auch noch wir Menschen, das Publikum ein paar Quadrameter besetzen kann, um zu staunen, zu lauschen, zu tanzen? Am Ende waren wir alle begeistert. Die Band vom zunächst dahinschmelzenden, dann siedend heiß aufschäumenden Publikum und das Publikum von den vier Musizierenden, die einen enormen Sound hervorbringen, der sich dagegen sträubt in grobe Kategorienraster gepresst zu werden. Komplexe Musik, die Geschichten erzählt, die es wagt, der ihr entgegen gebrachten Erwartungshaltung ein Schnippchen zu schlagen, den Kurs der musikalischen Erzählung aprubt zu ändern, obwohl es ihr ein leichtes wäre das Publikum in ihren Fängen zu halten, der es auf diese Weise gelingt etwas Neues zu schaffen - etwas, das mal eingängig daher kommt, mal knarrig verschroben, etwas, das einem auch mal einen eisigen Schauer über den Rücken schleichen lässt.

Ob dieser Sound allen Menschen nah und fern gefallen kann, das ist fraglich - dass es sich dabei um Kunst auf hohem Niveau handelt, das dagegen ist gewiss. Ich für meinen Teil bin begeistert!

Besucht die Band im Netz und freut euch auf ihr kommendes Album! http://www.mamsellzazou.de/

Aktuell
Posts
Archive
Follow Us
Tags