"Blüten im Garten der Stadt" - Fotoausstellung im Kunstzelt Umsonst&Draußen

In den Menschenmassen flutet Leben durch die Straßen der Großstädte. Berlin, Rom, Paris – in Europas Metropolen bleibt die Zeit nicht stehen und der Schritt der Menschen geht im Takt von Elektrobeats und einfahrenden Metros. Asphalt und Beton scheinen der Nährboden zu sein auf dem die Städter gedeihen. Doch die Außenwelt verändert sich: Programmkinos werden durch Schuhläden ersetzt und Bahnhöfe geköpft. Zur gleichen Zeit isolieren die Menschen sich nach außen hin, kommunizieren im Park per Headset mit der Liebsten, sehen am Bahngleis die Tagesschau auf dem Smartphone-Display oder versinken zum MP3-Player-Sound in Gedanken und wandeln zombiegleich durch die Gassen.

Oliver Berger verlässt die Trampelpfade und macht sich mit der Kamera auf die Suche nach Orten und Situationen, wo Menschen, Augen, Blicke wach sind – er sucht Geschichten, die sich nicht im virtuellen Raum abspielen, sondern in den Straßen und Gesichtern. Dort wo die Städte Blüten treiben, dort wird gelebt und dort sind die Fotos der Ausstellung entstanden. Zu sehen gibt es neben Straßen und Menschen und Leben auf schwarz/weißen Momentaufnahmen aus europäischen Großstädten auch mehrere Farbfotografien, entstanden in der Weltstadt mit Provinzcharakter: Würzburg.

Das U&D im Internet: http://www.umsonst-und-draussen.de/kunstzelt0.html?&noMobile=dsocupgfhalolzdw

Aktuell
Posts